Support

FAQ

Ich habe einen Schaden versehentlich erneut vermerkt. Was kann ich tun?

Wie erstelle ich mit der App einen Bericht über den gesamten Fahrzeugzustand?

Wie kann ich einen einzelnen Schaden mit der App aufnehmen?

Alle FAQs anzeigen

Changelog

16. Januar 2023

Checkturio im Allgemeinen:

Wir unterstützen jetzt 14 Sprachen in der Desktop und Mobile Anwendung. Folgende Sprachen haben wir zu den bereits verfügbaren sieben Sprachen hinzugefügt:

  • Italienisch
  • Spanisch
  • Französisch
  • Ukrainisch
  • Griechisch
  • Tschechisch
  • Slowakisch


Checkturio Desktop Anwendung - Highlights:

Die neueste Version von Checkturio bringt eine neue Nutzerverwaltung mit neuen Nutzerrollen für die jeweiligen Parteien (Hauptunternehmen, Unterunternehmen und Werkstätten) mit differenzierten Zugriffsrechten:

  • Admin erstellt und verwaltet den Nutzerzugang. Der Admin-Nutzer hat die Rolle eines Editors
  • Editor erstellt, betrachtet und verwaltet Berichte, Schäden und Vergleiche, alle Fahrzeuggruppen, Fahrzeugarchiv und -historie, Abonnements und Kommentare, betrachtet und verwaltet. Editor kann alle Dokumente hochladen, anzeigen und verwalten.
  • Verfasser kann seine eigenen Dokumente hochladen, anzeigen, einsehen und verwalten und Kommentare erstellen - entweder für alle Fahrzeuge oder für zugewiesene Fahrzeuggruppen.
  • Betrachter sieht Schäden, Berichte und Kommentare - entweder für alle Fahrzeuge oder für zugewiesene Fahrzeuggruppen.


Checkturio Mobile App - Highlights:

Unsere Mobile App bringt neue Posen, VORNE und HINTEN, die bei Fahrzeugkontrollen dokumentiert und automatisch erkannt werden.

Darüber hinaus haben wir die Nutzerfreundlichkeit der Kennzeichenerfassung verbessert, indem wir dem Nutzer zwei Möglichkeiten bieten: Scannen eines Kennzeichens oder dessen manuelle Eingabe.

Die App hat nun ein neues Look & Feel mit mehr Illustrationen.


Weitere neue Funktionalitäten
  • Einführung neuer Felder für die Flottenverwaltung (z.B. Art von Schaden: Vandalismus, Verschleiß, Unfall)
  • Einführung von FRONT- und REAR-Posen von Sattelzugmaschinen
  • Verbesserung des Layouts der Nummernschild-Erkennung
  • Nutzer hat nun die Möglichkeit, mehr als ein Foto für Posen im 360-Bericht hinzufügen zu können
  • Nutzer hat nun die Möglichkeit, bis zu zehn Bilder pro Pose für einen in der Desktop-Anwendung erstellten Bericht hochzuladen


Fehlerbehebungen
  • Kamerazoom in der mobilen App ist nun nicht mehr höher als 1,0x eingestellt
  • Download Button deutlicher erkennbar, um Report herunterzuladen
  • Benutzerfreundlichkeit der Lupe wurde verbessert und der Cursor ist jetzt nicht mehr außerhalb des Kreises
  • Schaden-Indikator (grüner Punkt) wurde vergrößert, so dass man ihn besser sehen kann
  • Es wird nun überprüft, ob Duplikate bei der Erstellung von Desktop-Berichten erstellt werden

30. November 2022

Checkturio Desktop-Anwendung

Die neueste Version der Checkturio Desktop-Anwendung bringt neue UI-Designs, so dass sich der Benutzer besser zurecht findet. Darüber hinaus ist es nun möglich, Fahrzeugberichte (Schaden- und Zustandsberichte) nicht nur in der App, sondern auch in der Desktop Anwendung zu erstellen. Außerdem haben wir die buchbaren Checkturio-Pakete in der Desktop-App automatisiert. Unsere Kunden haben nun die Möglichkeit zwischen drei Paketen zu wählen: Basic, Advanced und Premium.

Neue Funktionalitäten

- Erstellen von Berichten

- Buchung von Paketen

- Unterstützung von neuen Fahrzeugtypen und Hersteller

Fehlerbehebungen

- Speichern ist nun erst möglich sein, wenn alle erforderlichen Felder im Fahrzeug-Editionsdialog ausgefüllt sind

- Die Suche in der Benachrichtigungsansicht funktioniert nun

- Anlegen eines neuen Benutzers durch den Kunden über das Dashboard funktioniert nun

- Format der Fahrzeugvorlage für Upload des Fuhrparks wurde korrigiert

- Für Fahrzeuggruppen: VIN-Nummer wird nicht mehr ohne Grund verdoppelt

Checkturio App

Unsere App bietet nun ein neues, verbessertes, skalierbares Nummernschild-Scanner-Modell mit höherer Präzision, das auch ältere Android-Handys unterstützt. Auch die Qualität der Funktion zur automatischen Posen-Erkennung wurde optimiert. 

Neue Funktionalitäten

- Neues Nummernschild-Scanner-Modell

- Verbesserung der automatischen Posen-Erkennung

- Unterstützung von neuen Fahrzeugtypen und Hersteller

Fehlerbehebungen

- Nutzung des Zurück-Buttons unterbricht nun nicht mehr den User-Flow

- Ältere Android-Modelle werden nun unterstützt, insbesondere bei der Nutzung des Nummernschild-Scanners

- Nummernschild-Scanner erkennt nun 0 ("Null) vs. O (Buchstabe)

16. September 2022

Jetzt neu: Zugmaschinenchecks

Mit dem aktuellen Release bringen wir Zugmaschinenchecks zu Checkturio:

Zugmaschinen 360° Check
Zugmaschinen ganz einfach mit Checktur.io checken

Es ist nun möglich Zugmaschinen mit unserer Mobile App zu checken. Dies kann in der bei Trailern gewohnten Art und Weise geschehen, indem man entweder einen Einzelschadenreport oder einen 360° Statuscheck durchführt. Die Schadenskategorien haben wir dabei speziell an die Anforderungen eines Zugmaschinenchecks angepasst.
Die Fahrzeuge können dabei ebenfalls wie gwohnt über die Desktop App hochgeladen und gepflegt werden. Darüber hinaus gibt es in den verschiedenen Ansichten FIlter, so dass man zwischen Zugmaschinen und Trailern unterscheiden kann.

26. August 2022

Mobile App Neuheiten

Mit dem aktuellen Mobile App-Release haben wir das erste KI unterstütze Feature herausgebracht:

Automatisierte Posen-Erkennung mit automatisiertem Auslöser

Wir freuen uns die erste KI unterstütze Funktion präsentieren zu dürfen! Mit der automatisierten Posen-Erkennung inklusive automatisiertem Auslöser muss der Fahrer/Checker das Fahrzeug nicht mehr in die Schablone bekommen und das Foto selbst machen, sondern nur noch das Handy auf das Fahrzeug und die jeweilige Pose ausrichten - den Rest erledigt die Checkturio App! Die App erkennt automatisch, um welche Pose es sich handelt, z.B. hinten rechts, und löst dann auch den Auslöser aus und schießt das Foto selbst.
Innerhalb der automatisierten Posen-Erkennung gibt es auch Info-Seite, die man aufrufen kann und die erklärt, wie man das Handy ausrichten soll.
Erkennt die App die Pose nicht (z.B. weil das Fahrzeug zu nah an einem anderen Fahrzeug steht und somit die Pose nicht ins Bild passt), dann kann man weiterhin manuell bis zu 3 Fotos manuell machen. Davon unabhängig lassen sich weiterhin bis zu 3 detaillierte Schadenbilder aufnehmen.

Auswahl des Report-Typs
Automatische Erkennung der Pose
Pose "hinten rechts" wurde erkannt.

22. August 2022

Desktop App Neuheiten

Mit dem aktuellen Desktop App-Release haben wir die folgenden Neuerungen für euch:

Fahrzeugarchiv

Fahrzeuge können jetzt nicht nur einfach gelöscht werden, sondern zunächst in ein Fahrzeugarchiv verschoben werden (via Fahrzeugdetailseite mit Klick auf die 3 Menu-Punkte). Dort können dann auch alle Reports und Schäden des archivierten Fahrzeugs eingesehen werden. Sofern ein Fahrzeug endgültig gelöscht werden soll, kann dies im Fahrzeugarchiv geschehen. Möchte man ein Fahrzeug wiederherstellen, lässt sich dies auch übers Fahrzeugarchiv machen.

Fahrzeugarchiv

Update Notificationcenter

Das Notificationcenter (erreichbar über den Account oben rechts in der Desktop App) bietet jetzt mehr Möglichkeiten Benachrichtigungen zu konfigurieren. Dabei ist es möglich für jede Art von Benachrichtigung einzustellen, ob diese per Mail oder nur in der Desktop App verschickt wird. Zusätzlich gibt es eine neue Benachrichtigungsart, bei der man eine Benachrichtigung erhalten kann, wenn man in einem Kommentar erwähnt wird. Benachrichtigungen wie z.B. über einen neuen Schaden zeigen jetzt mehr Details, u.a. die Schadensbeschreibung.

Konfiguration der Menubar

Die Menubar lässt sich nun konfigurieren: Man kann sie über den Pfeil einklappen und damit das Sichtfeld vergrößern, aber auch einzelne Elemente verschieben, so dass man z.B. die für einen wichtigsten Screens im oberen Bereich platzieren kann.


24. Mai 2022

Mobile App Neuigkeiten

Mit dem aktuellen Mobile App-Release haben wir eine neue Funktionalität herausgebracht:

Offline Reports

Es ist nun möglich einen Report auch ohne mobile Daten oder Wifi-Verbindung zu erstellen. Sobald man einen Report erstellen will, muss man zunächst angeben, um was für ein Fahrzeug es sich handelt, um aus den dazugehörigen Schadenskategorien wählen zu können. Sobald man wieder Zugang zum Internet hat (entweder via mobile Daten oder WIfi), erhält man eine in-App Benachrichtigung und kann dann entweder durch Klick darauf oder über das Menu zu den gespeicherten Reports gelangen. Möchte man dann einen Report hochladen, muss man nur noch die Verknüpfung zum Fahrzeug herstellen. Dies geschieht via Erkennung des Kennzeichens, das man am Anfang (wie beim Standard-Report auch) fotografiert.

Viel Spaß beim ausprobieren!

20. Mai 2022

Desktop App Neuheiten

Mit dem aktuellen Desktop App-Release haben wir die folgenden Neuerungen für euch:

Fahrzeuggruppen

Über den Menupunkt Fahrzeuggruppen können nun Fahrzeuggruppen definiert und ihnen Fahrzeuge zugewiesen werden (via drei Dots). Damit lassen sich Fahrzeuge nach z.B. Depots strukturieren. Dies kann auch beim Upload neuer Fahrzeuge erfolgen. Darüber hinaus können Admins den Gruppen User zuweisen. User mit der Rolle Manager, die keinen Gruppen zugeordnet sind, haben weiterhin die Sicht auf alle Fahrzeuge. Sobald ein User einer oder mehreren Gruppen zugewiesen ist (via Klick auf Plus-Zeichen), kann dieser nur noch die Fahrzeuge dieser Gruppe(n) einsehen und managen. So können z.B. Depotverantwortlichkeiten abgebildet werden. Admins behalten stets die volle Sicht über alle Fahrzeuge hinweg.

Im Dashboard oder innerhalb der Fahrzeughistorie kann dann nach den Gruppen gefiltert werden:

Kommentarfunktion

Es ist nun möglich Schäden zu kommentieren, indem man auf das Plus-Zeichen oder die dire Dots klickt, etwa wenn der Status zu "repariert" gesetzt wird und man Kollegen darüber informieren möchte. Zusätzlich lässt sich ein Dokument zu einem Kommentar bzw. einer Statusänderung hochladen, z.B. die zugrundeliegende Werkstattrechnung. Somit können alle Vorgänge im Zusammenhang mit dem Schaden dokumentiert werden. Die in einem Kommentar genannte Person erhält zudem eine Benachrichtigung im Benachrichtigungscenter sowie eine Email (diese kann bei Bedaf auch individuell via Benachrichtigungscenter abbestellt werden).

Auf der Schadendetailseite haben wir entsprechend eine Historie (vergleichbar zu der Historie innerhalb der Fahrzeugdetailseite) mit diversen Filterfunktionen hinzugefügt, so dass man schnell den gewünschten Kommentar oder Upload findet.

Dokumentenhub

Um alle hochgeladenen Dokumente auf einem Blick einsehen und verwalten zu können, haben wir ein Dokumentenhub eingeführt. Hier lassen sich zusätzlich Dokumente hochladen als auch herunterladen.

Neuer Fahrzeugfilter sowie Anzeige, was neu ist

In der Fahrzeughistorie lässt sich nun nach Fahrzeugen filtern, die eine vom User via Benachrichtigungscenter definierbaren Zeitraum nicht mehr gecheckt werden sind. Damit erhält man eine Übersicht über die Fahrzeuge, die alsbald überprüft werden sollten.

Zudem wird nun im Dashboard, bei Berichten, Schäden und beim Schadenvergleich angezeigt, welche Schäden neu hinzugekommen sind seit der letzten Ansicht. Damit erhält man einen guten Überblick über neue Schäden, die man bisher noch nicht betrachtet hat.

18. Februar 2022

Mobile App Neuheiten

Screenshot Desktop Account Settings
Checkturio App im Apple App Store

Mit dem aktuellen Mobile App-Release haben wir neben einiger kleinerer Verbesserungen und Fehlerbehebungen 2 wichtige Neuerungen:

iOS Version jetzt im Apple App Store verfügbar

Endlich ist Checkturio nun auch für das iPhone verfügbar! Die App kann ab sofort im Apple App Store heruntergeladen werden und bietet die gleiche Experience und den gleichen Funktionsumfang wie die Android App.

Freitext Schadenkategorie

Die App bietet nun die Möglichkeit Schäden manuell zu beschreiben, in dem man die Schadenskategorie "Sonstiges" auswählt und den Schaden im Textfeld beschreibt. Ein solcher Schaden wird wie alle vorauswählbaren Schadenskategorien im Report gespeichert und in der Desktop App angezeigt.

Desktop App Neuheiten

Screenshot Desktop Account Settings
Checkturio Desktop Dashboard

Mit dem heutigen Desktop App-Release haben wir viele Verbesserungen vorgenommen und einige Fehler ausgemerzt.

Navigation

Mit dem Release diese Woche haben wir eine Navigationsbar eingeführt, über die man direkt in alle wichtigen Bereiche springen kann: Vom Dashboard, über Reports, Schadensvergleich bis hin zur Fahrzeughistorie lassen sich alle Funktionen schnell und übersichtlich erreichen.

Erinnerung, dass es ungeprüfte Fahrzeuge gibt

Nun kann jeder User selbst entscheiden, wann ein Reminder in Bezug auf ungeprüfte Fahrzeuge geschickt werden soll. Dies kann im Benachrichtigungscenter eingestellt werden.
Zur Zeit arbeiten wir an einem Filter, der es ermöglich, alle ungeprüften Fahrzeuge seit dem angegebenen Zeitraum anzuzeigen.


Screenshot Desktop Notifications
Checkturio Zoomansicht
Zoomansicht

Jetzt ist es möglich, einen noch genaueren Blick auf einen Schaden innerhalb eines Reports zu werden. Mit der Lupe lassen sich Schäden nun ganz genau untersuchen.

5. Januar 2022

Desktop App Neuheiten

Mit dem heutigen Dekstop App-Release haben wir viele Verbesserungen vorgenommen und einige Fehler ausgemerzt.
Wir freuen uns sehr die folgenden Features einzuführen:

Kontoeinstellungen

In den neu geschaffenen Kontoeinstellungen ist es nun möglich die eigenen Einstellungen zu managen. Als Admin ist es zudem möglich die Unternehmensinformation up-to-date zu halten. Insbesondere ist es nun möglich weitere User zu Checkturio einzuladen, um mit Checkturio zu arbeiten. User können dabei zum Admin ernannt werden und so ebenfalls Unternehmensinformationen anpassen und User managen.

Benachrichtigungen

Sobald ein Bericht erstellt, ein Schadenstatus geändert (z.B. zu repariert) oder ein Schaden archiviert wurde, wird der User direkt im Tool darüber informiert. Darüber hinaus wird angezeigt, wie viele Benachrichtigungen noch nicht gelesen worden sind. Diese können dann in der Benachrichtigungsübersicht eingesehen werden. Dort werden die Benachrichtigungen historisiert, so dass man immer auf alle Benachrichtigungen zugreifen kann.

Schadensarchivierung

Schäden können nun miteinander verglichen und ein Schaden entsprechend archiviert werden, wenn es sich um den gleichen Schaden handelt. Damit ist es nun möglich Schäden zusammenzuführen und somit besser die Übersicht darüber zu behalten, welche Schäden aktuell sind und welche Schäden mehrfach aufgenommen wurden.
Das Besondere daran ist, dass das Tool automatisiert erkennen kann, ob ein ähnlicher Schaden bereits aufgenommen wurde und markiert diesen rot. Somit unterstützt das Tool bei der Zusammenführung von gleichen Schadenaufnahmen.


Mobile App Neuheiten

Screenshot App Detailed Photo

Mit dem heutigen Mobile App-Release haben wir neben einiger kleinerer Verbesserungen und Fehlerbehebungen ein wichtiges neues Feature eingeführt:

Detailbilder

Neben der bekannten Fotofunktion, bei der man das Fahrzeug komplett oder auf zwei Fotos geteilt aufnehmen muss, ist es jetzt auch möglich im Anschluss bis zu 3 Detailbilder vom Schaden aufzunehmen. So lassen sich Schäden noch besser dokumentieren.
Jetzt die neue App im Google Play Store downloaden!